Holla die Waldfee.

Ein Polyp. Und nun ist er weg.

Um 7 die Entspannungstablette genommen, um viertel nach12 drangekommen, bis zur Entlassung nix zu Essen bekommen. Ich kann die Zukunft voraussagen, ich bin toll.

Der arme T. hat zwischendurch zweimal in der Abteilung angerufen hat, um zu hören, wann er mich abholen kann. Allerdings ist keiner ans Telefon gegangen. ANgerufen hat ihn auch keiner. Ein Hoch auf das Handy, sonst läge ich gerade immer noch in meinem Krankenbettchen.

Stattdessen räkel ich mich auf dem Liegestuhl im Garten, habe allerlei Leckerlies neben mir stehen, schaue meinem Mann beim Grillen und den Kühen beim Grasen zu. Ortsnahe Operationen sind irgendwie doch ganz nett, wenn man mal von den Rahmenbedingungen im Krankenhaus absieht.

Alt werde ich heute nicht mehr, aber auf jeden Fall werde ich satt, das steht fest.




Hinterlasse einen Kommmentar