Archiv vom Mai, 2010

Mein Lieblingsschwager….

Donnerstag, 27 Mai 2010

….von Beruf Schreiner, hat gerade die erste Arbeitsplatte seines Lebens versägt. Nämlich unsere.
Hier geht so ziemlich alles schief, was nur schiefgehen kann, aber zwischendurch haben wir die zweite HI eingeschoben. So zwischen dem zehnten und elften Umzugskarton haben wir uns gemeinsam zu Doc Wortkarg begeben (… das Zusammentreffen T. und Doc kann ich aus zeitlichen [...]

Spieglein, Spieglein…

Montag, 17 Mai 2010

Als relativ konservativ erzogener T. waren Möbelhäuser für mich immer Sammlungen von höchst fragwürdigen Gestühlen aller Couleur, wobei die Couleur meistens immer arg altbacken und rustikal daher kam. Frühzeitig wurden so jegliche Geschmacksknospen in Richtung Mobiliar abgetötet. Kurzum: T. Verhältnis zu Möbeln war bis zum Erscheinen von TH auf Pragmatismus reduziert: Stühle zum sitzen, Betten [...]

Wir sind nicht schwanger….

Montag, 17 Mai 2010

….. diese Erkenntnis überraschte uns am Samstag und wir finden das beide doof. Kann T. den Jägermeister in der Abbruchbude eben nicht alleine trinken – dabei hatte er extra nur eine kleine Flasche gekauft.
Der auf dem Küchentisch neben dem Leuchtschwein stehende Erklärbär ist in den letzten zwei Wochen mehrmals umgefallen. Ich glaube, das war bereits [...]

Space Shuttle

Donnerstag, 6 Mai 2010

Behandlungsstühle von Gynäkologen fand ich ja schon immer hochgradig interessant. Prinzipiell haben die ja was vom “Stressless-Sessel”, zumindest was die Einstellmöglichkeiten betrifft. Da meine bislang einzige “Session” auf einem solchen Gestühl in im Eppendorfer Klinikum schon ein paar Tage her ist – und sich auch hoffentlich nicht so bald wiederholt, beschränkt sich mein Interesse auf [...]

Mit zusammengekniffenen Beinen…

Samstag, 1 Mai 2010

…verließen wir die Praxis und ich frage mich immer noch, wie man von dieser Aktion tatsächlich schwanger werden soll.
Ernsthaft: Geht das wirklich? Da erschienen mir Punktion und Embryonentransfer irgendwie als die handfestere Variante.
Nun gut. Ich habe nicht viel mitbekommen. Meine Befürchtung, ich müsste eine Nierenschale gereicht bekommen trat nicht ein, denn ich war viel zu [...]