Archiv vom Dezember, 2008

Gefühlte fünf Kilo…

Dienstag, 30 Dezember 2008

…habe ich mir in den letzten fünf Tagen angefuttert. Eigentlich könnte ich mich jetzt in den Winterschlaf verdrücken. Sollte mir eine kleine muckelige Höhle auf dem Balkon bauen.
Wir waren gestern mal wieder on the Road, paar Informationen einsammeln und kleine Bestandsaufnahme machen. Das sollte man am Ende des Jahres tun.
T. hat’s mir vor unserem Gespräch [...]

Eigentlich…

Dienstag, 23 Dezember 2008

…..wollten wir ja erst im Januar zu Frau T. Oder im Februar. Oder im März.
Durch Terminschwierigkeiten auf beiden Seiten wird’s nun doch noch in diesem Jahr ein intensives Plan-B-Ratungsgespräch geben.
T. nach der Terminvereinbarung: blass.
Tante Heinz: blass.
Eigentlich tendieren wir ja eher dazu, unangenehme Dinge aufzuschieben. Unser Verdrängungsgen ist sehr dominant.
Jetzt geht’s weiter.
Hauptsache, dieses Jahr wird irgendwie [...]

Gebrochen habe ich….

Samstag, 13 Dezember 2008

….endgültig. Mit meiner Postdienststelle. Jetzt fahre ich zwei Kilometer weiter und kann meine Post sogar mittags abgeben, denn die gute Frau, die neben Briefmarken noch selbstgebastelten Megakitsch verkauft, lebt in ihrem Laden und macht ihn seltenst zu.
Gut, mein Fell war wirklich dick. Es begann vor zwei Jahren mit den kleinen Postfrauenhändchen, die vor 20 anwesenden [...]

Geschützt: …und noch einer….

Dienstag, 9 Dezember 2008

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Artikel ist.

Geschützt: Hier, bitte….

Dienstag, 9 Dezember 2008

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Artikel ist.

Weltreise und Update: Kopffotos

Montag, 8 Dezember 2008

…war das schon irgendwie. Landei goes riesengroße Großstadt. So mit 4-spurigen Autobahnen pro Richtung, wirklich ziemlich hohen und in jedem Fall dekadent fett beleuchteten Häusern und mehr seltsamen Leuten, als ich mir vorstellen konnte.
Tante wollte aber zu diesem megahippen Schickimicki Frisör, von dem die kleine Tantenschwester gar nicht genug erzählen kann…
Ach du S@#$§€….! Auch das [...]

Schickimicki und Gedöns

Montag, 8 Dezember 2008

Es gibt Menschen, zu denen habe ich ein eher gespaltenes Verhältnis. Zu den Damen von der Poststelle zum Beispiel. Zu meinem Vermieter. Und zu meiner Friseurin.
Nachdem sie mir vor einem Jahr einen katastrophalen Schnitt verpasst hat, begnügte sie sich damit, sich während der folgenden Termine an diesem zu orientieren und mich währenddessen mit einseitiger Kommunikation [...]

Mittwoch, 3 Dezember 2008

“Sie tanzt allein. Vermutlich liegt’s am Wein.”
“Heute essen wir ein Himbeereis. Heute vergessen wir Deinen Diabetes.”
Nein. Ich bin gar nicht bekloppt.
Während ich heute mit ca. 30 km/h zur Arbeit geschlittert bin, hat mein Radio genau diese Wortlaute ausgespuckt. WDR 4. Oder war’s NDR 1?
Ich habe keine Ahnung. Aber wenn ich kurz davor bin, die Nerven [...]