Archiv vom November, 2008

Ersatzteile und Entscheidungen

Samstag, 29 November 2008

Gestern mittag, 12 Uhr.
Tante Heinz schmeißt sich eine Dormicum und nimmt danach Platz auf dem Zahnarztstuhl.
Mhm, lecker. Schon wieder Drogen, die mich schläfrig machen. Diesbezüglich war das Jahr 2008 wirklich eine Wucht.
Leider durfte ich nicht einschlafen, denn der Herr Zahnarzt war angewiesen auf meine aktive Mithilfe. Das hörte ich jedoch erst, als das OP-Tuch auf [...]

Herr P. – Mein neuer alter Freund…

Freitag, 21 November 2008

Hui…. Es gewittert… Es ist zappenduster… Und es schneit….
Wenn ich’s nicht besser wüsste, würde ich meinen, der Himmel fällt mir auf den Kopf.
Ich muss sagen, mein Verhältnis zu Schnee hat sich gebessert. Wir sind gute Kumpels geworden, der Herr Schnee und ich. Zumindest heute finde ich ihn ganz hübsch. Und ich finde Autofahren gerade mal [...]

Freitagsrechnungen II oder “Mein Sohn heißt Jesus”

Samstag, 8 November 2008

Freitagsrechnungen können schlecht sein, müssen Sie aber nicht! Nachdem wir einige Zeit auf die Rechnung gestarrt haben, begannen die Buchstaben zunächst zu flattern, dann zu vibrieren und mit einem lauten “Poff” war auf einmal wieder Ruhe.
Unter der Berücksichtigung, dass ich ein mit Azoospermie gesegneter Klinefelterpatient bin, grenzt die folgende Rechnung an ein Wunder. Wie dieses [...]

Freitags-Rechnungen

Freitag, 7 November 2008

Eizellen einfrieren ist teuer. Wir haben an dem Tag nach allem gefragt, aber nicht danach, wie viele Öcken wir für die Prozedur zu latzen haben.
Ich habe mittlerweile auch gar keine Ahnung, ob wir das Dutzend jemals brauchen werden. Zumal eh in den Sternen steht, ob die Zellen zu gebrauchen sind.
Natürlich kann ich mir nun sagen, [...]

Betrachtungsweisen

Mittwoch, 5 November 2008

Sitze gerade vorm PC und spiele ausnahmsweise mal nicht mein abendliches Ründchen WOW. Nach dem ganzen Desaster in Gö bin ich virtuell zum rasenden Troll mutiert, habe den Wichtel aufgemotzt bis unters Dach und bin wie ein irrer Killer durch die virtuelle Welt gefetzt und habe bei Gelegenheit alles und jeden umgenietet, dessen ich habhaft [...]

Aua

Dienstag, 4 November 2008

Ich habe Rücken. Anscheinend habe ich das ganze Elend dieser bösen Welt auf meine gemeinhin recht starken Schultern gepackt und einfach mal schick acht Wochen gewartet, bis ich den Haus- und Hofarzt aufsuchte. Es tat weh. Und bestimmte Bewegungen riefen ein recht lautes Knacken hervor. Lokalisierbar war der Schmerz dann irgendwann nicht mehr. Er fing [...]