Archiv vom Februar, 2008

Immer schön drücken…

Mittwoch, 27 Februar 2008

…tut die Tante sich, wenn es darum geht, mal wieder in der Kiwu-Praxis aufzuschlagen. Man könnte glauben, ich bin traumatisiert. Fühle mich zwar nicht so, aber kluge Psychologen würden es wahrscheinlich trotzdem diagnostizieren. Zack, Tante bekloppt. Stempel drunter, feddich.
Am Sonntag habe ich T. darauf vorbereitet, mir tags darauf einen Termin besorgen zu wollen. Polyp finden, [...]

Boxen …

Dienstag, 26 Februar 2008

Tschakka! Samstag war wieder ein Tag für T.!
Boxen auf den öffentl. Rechtlichen. Boxen ohne Werbung! Sensationell!
Ja, ich gestehe, neben Fussball-Länderspielen mag ich noch Zehnkampf und Boxen! Boxen ist der einzige Sport, wo ohne Materialschlacht, Wetterunbill und zip und zap ausnahmlos der Athlet im Vordergrund steht. Meistens gibt’s einen klaren Sieger, selten ein Unentschieden. Klare Sache. [...]

Betrügerpack

Freitag, 22 Februar 2008

Ich hab da ja mal wieder so einen klitzekleinen Versicherungsfall, dessen Beschreibung den Rahmen sprengen würde.
Dieser Versicherungsfall verleitet mich momentan allerdings dazu, in die Küche zu gehen, das Hackebeil aus der Schublade zu nehmen und dem Herrn Versicherungsheini – naja, zumindest damit zu drohen.
Der Herr VH hatte letztes Jahr seinen Einstand bei uns. Nachdem er [...]

Hochzeitsfamilienfeiergekreische…

Montag, 18 Februar 2008

….da habe ich wirklich soviel Lust zu, wie auf nasse Strümpfe.
Aber: München! Mit der Tante! Immerhin haben wir es erst einmal nach München geschafft!
Damals habe ich Tantchen genötigt, mit mir in den Kunstpark Ost zu fahren, weil ein damaliger Freund von mir seine allererste Live-Präsentation seiner neuen (und ersten – aber nicht letzten) Technoproduktion zum [...]

Sonntag, 17 Februar 2008

Die Themes hier werden auch immer besser. Das kannte ich ja noch gar nicht. Ne wohlproportionierte nackte Olle mit gebärfreudigem Becken auf ‘nem Besen. Warum wurde ich darüber bloß nicht rechtzeitig informiert? Ich hätte meinen Mann schon viel früher damit beglücken können.
Nun denn:
Email von einer alten Freundin. Seit vier Jahren haben wir den Kontakt schleifen, [...]