Archiv vom März, 2007

Endspurt

Samstag, 31 März 2007

So. Halb acht. Zeit, ein paar Millionen Kisten ins Auto zu schmeißen. Wenn sie nur schon voll wären. Hoffe, dieser Tag hat genügend Stunden.
Morgen um 11 kommt der Meister der Erbsenzähler, der mir die Erlaubnis erteilen soll, in genau diesen Räumen weiterzuarbeiten. Beim Gedanken daran wird mir dezent schlecht. Erstens kann ich mir einen entspannteren [...]

Potzblitz II

Dienstag, 27 März 2007

Nuja,
so’n Hubschrauber wollte ich immer schon mal fliegen. Blöderweise kosten die mit schickem Verbrennungsmotor mindestens 1.000 Öcken! Und nachdem ich mal gesehen habe, wie jemand 3.000 DM in einer Wiese versenkt hat, nachdem das Goldstück ca. 8 Sekunden in 1m Höhe geschwebt hat, war klar, dass das T-Pünktchens Konto nicht hergibt.
Die Indoor Variante ist dagegen [...]

Potzblitz.

Dienstag, 27 März 2007

Mein Tagebuch funktioniert wieder. Komischerweise tut es das immer nur, wenn ich gerade keine Zeit habe. Vorgestern z.B. hatte ich welche. Vorvorgestern auch. Mit Kaffee und Keks gerüstet ließ ich noch einmal die Fingergelenke knacken, um danach frisch ans Werk gehen zu können. Leider blieb es nur bei dem Vorhaben.
Nun denn. Eben wurde ich mit [...]

….Er fuhr Fordt…

Dienstag, 20 März 2007

Genau. Hatte mir halt gedacht, wenn MANN sich die Hoden filetieren lässt, darf so’n kleiner “Ritt” zum Doc doch kein Problem sein. Wars auch nicht. Das Problem war das sterbende Pferd 2m vorm Drive-In. Gottseidank haben mich tapfere Mac Made Indianer (Made-> für Insider -> Donalds für alle Anderen) zum Parkplatz geschoben, wo ich dann [...]

Ein Hoch auf den Alltag

Montag, 19 März 2007

43 Spam-Kommentare über Nacht, das nenne ich doch mal einen richtig guten Schnitt… Da hat man ja richtig Angst, zwei Wochen in Urlaub zu fahren, wer weiß, was dann in meiner Kommentarrubrik los ist.
Kurz zu unserer Lage:
T. geht wieder arbeiten. Seit heute. Und wider Erwarten hat er den Automatismus “Hand hält Hoden beim Laufen fest” [...]

Kampf gegen die Schwerkraft

Freitag, 9 März 2007

Die Grenzen meiner pflegerischen Tätigkeiten habe ich gestern erfahren, nachdem ich T. helfen wollte,sein Suspensorium zu wechseln. Also dieses blütenweiße Hodenhalterdings mit den Strapsen dran, die den Hoden helfen, nicht ihren Inhalt auf den Boden fallen zu lassen.
Heldenhaft habe ich am Tag zuvor der Apothekerin erklärt, was ein Suspensorium ist. Die Kolleginnen hinter der Theke [...]

Partytime

Dienstag, 6 März 2007

Wenn mir vor 10 Jahren einer erzählt hätte, dass ich mich einmal freiwillig unters Messer lege, damit
mir die Hoden filetiert werden, ich hätte sofort nach dem Stöffchen verlangt, das mein Gegenüber
scheinbar intus hat…
Heute ist es erstmals so, dass ich nicht permanent das Gefühl habe, dass ein sehr zorniges Muli seine
Hufe zwischen meinen Beinen platziert hat [...]

Komischer Tag.

Sonntag, 4 März 2007

Eben an die Tanke gefahren, um dem Held des Jahres etwas Lesbares zu organisieren. Oldtimer-Zeitschriften kommen immer gut. Ebenfalls die Brausepäckchen mit Orangen- und Kirsch-Geschmack, bei denen man den beigelegten Brausestick anleckt und in die Pampe drückt. Immerhin. Ein wenig Glückseligkeit hat sich breit gemacht.
Vermutlich hat T. gerade dieselben krummen Gedanken wie ich im Kopf. [...]

Vom Papst gedrückt, ein medizinisches Wunder auf dem Sofa und Minden hat verloren….

Samstag, 3 März 2007

Was soll ich sagen? Wir wurden in den letzten Tagen von einem Gefühlschaos ins nächste katapultiert.
Meine Finger zittern und ich bin vollkommen aufgelöst.
Vielleicht fange ich erstmal mit der Kurzfassung für eilige Leser an:
1. T. hat das Klinefelter-Syndrom. Das wissen wir seit Donnerstag und uns wurde gleich angeboten, die TESE am Freitag abzusagen und wieder nach [...]